Die Empfänger

Kleine Rente reicht nicht aus

Freising – Maria T. (Name geändert) ist alleinstehend und hat drei Töchter im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die in Pflegefamilien aufgewachsen sind. Leicht war ihr bisheriges Leben nicht: Die 45-jährige Frau leidet seit ihrer Jugend an Schizophrenie und musste den Großteil ihres Lebens in stationären Einrichtungen verbringen. Seit 2008 lebt sie nun in […]

Weiter lesen

Elektrorad wäre eine große Hilfe

Diese Anschaffung kann sich Peter O. einfach nicht leisten. Erding – Lange Zeit schon ist Peter O. (alle Namen geändert) arbeitslos. Bei Rentabel, dem Beschäftigungs- und Qualifizierungsbetrieb der Caritas, hat er nun eine Aufgabe gefunden, die ihm Freude macht, seinem Leben Sinn gibt und die ihm vor allem wieder den Kontakt zu anderen Menschen ermöglicht. Da […]

Weiter lesen

Kein Geld für einen Kühlschrank

Geringer Zuverdienst reicht nicht für eine Neuanschaffung. Freising – Martina Gerlach (Name geändert) ist alleinerziehende Mutter. Ihr Sohn ist 14 Jahre alt und besucht die Schule. Frau Gerlach leidet unter einer schweren chronischen Erkrankung. Die 51-Jährige bezieht Hartz IV. Stundenweise kommt sie in das Sozialkaufhaus Rentabel, um sich ein paar Euro dazu zu verdienen. Außerdem bietet […]

Weiter lesen

Günstiges Sofa gesucht

Mann sucht Ersatz für seine alte, mittlerweile kaputte Couch. Freising – Manfred Schmidt (Name geändert) hatte keine schöne Kindheit: Er erlebte in dieser Zeit viel Gewalt. Diese Erlebnisse waren sehr prägend für den mittlerweile 46-Jährigen. Nach vielen Jahren der Obdachlosigkeit lebt Manfred Schmidt nun in einer therapeutischen Wohngemeinschaft. Herr Schmidt leidet seit 25 Jahren unter einer […]

Weiter lesen

Für Geschenke fehlt das Geld

Alleinerziehende Mutter kämpft mit den Schulden. Erding – Verzweifelt stand Sabine Z. (alle Namen geändert) eines Tages im Büro der Caritas in Erding. Die alleinerziehende Mutter von zwei Söhnen wusste nicht mehr weiter: Der Strom war ihr abgestellt worden, sie lebt von ihrem Mann getrennt. Von der Ehe sind die gemeinsamen Schulden geblieben, die ihr Mann […]

Weiter lesen

Kein Geld für eine Brille

Rentnerin kann sich die notwendige Sehhilfe nicht leisten. Freising – Martha Regler (Name geändert) ist Rentnerin. Bei der langjährigen Pflege ihres Mannes, der inzwischen verstorben ist, ging sie weit über ihre körperlichen und auch psychischen Grenzen hinaus. Inzwischen arbeitet Frau Regler im Zuverdienst-Projekt des Caritas-Beschäftigungs-, Integrations- und Qualifizierungsbetriebes Rentabel mit. Sie tut das, um Kontakte […]

Weiter lesen

Ein Stück normales Leben

Der vom Unglück gebeutelten Melanie K. fehlt das Geld für grundlegende Dinge. Ihre Tochter etwa braucht eine Brille. VON CLAUDIA KOESTLER Bad Tölz-Wolfratshausen – Wenn es anderen nicht gut ging, war Melanie K. (Name geändert) immer sofort zur Stelle. Als gelernte Krankenschwester half sie rund um die Uhr Patienten, versorgte sie, wusch sie und hatte […]

Weiter lesen

Wenn die Muskeln schwinden

Deniz und Erkan leiden an einer schweren Erbkrankheit, sind auf den Rollstuhl und ständige Hilfe angewiesen. VON BLANCHE MAMER Starnberg – Zwei türkischstämmige Schwestern leben mit ihren beiden schwer kranken Söhnen Deniz C. und Ercan B. und der lebhaften sechs-jährigen Ayce C. (Namen geändert) in einer Dreizimmerwohnung, die zum Glück ebenerdig und Rollstuhl geeignet ist. […]

Weiter lesen

Kein Geld für notwendige Reha

SZ-Adventskalender will chronisch kranke Frau unterstützen. Freising – Frau M. bezieht seit einigen Jahren eine Rente wegen Erwerbsminderung. Die Höhe ihrer Rente liegt gerade über der Grenze, Frau M. kann deshalb keine zusätzlichen Sozialleistungen beantragen. Abzüglich der monatlichen festen Ausgaben bleibt ihr gerade noch genug zum Leben. Zu den finanziellen Problemen kommt die Sorge um […]

Weiter lesen

So können Sie spenden

So können Sie spenden

Weil die Krankenkasse nicht für den Transport in eine Spezialpraxis zahlen wollte, drohte Angelika Klein zeitweise die Amputation des rechten Vorderfußes. Er konnte gerettet werden, trotzdem kämpft die 67-Jährige noch mit einigen Problemen. VON FLORIAN J. HAAMANN Das Schicksal von Angelika Kleins rechtem Fuß schien bereits besiegelt: Weil die Krankenkasse sich weigerte, die Fahrten zu einem […]

Weiter lesen
Per Überweisung spenden:
Der SZ-Adventskalender für gute Werke auf Facebook
So erreichen Sie uns:
Mail:
adventskalender@sueddeutsche.de
Telefon:
089/2183-586 oder -556
Hausanschrift:
SZ-Adventskalender Anita Niedermeier Hultschiner Straße 8 81677 München